Verlegung von Rollrasen

Beliebte Rollrasensorten im Überblick

Wenn es eine Farbe gibt, die für frische Natürlichkeit und gesunde Vitalität und steht, dann ist es Grün. Kein Wunder also, dass Garten- und Grundstücksbesitzer ihre Flächen mit einem satten Rasen verschönern wollen. Gepflegtes Grün lädt nicht nur zum entspannten Verweilen ein, sondern ist auch eine echte Augenweide. Nachdem man sich entschieden hat, einen Rollrasen zu kaufen, stehen viele vor der Wahl zwischen Sport-, Spiel- und Premiumrasen. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Rasensorten, die jeweils individuelle Eigenschaften aufweisen. Welcher Rasen denn nun am besten zum eigenen Grundstück passt, hängt von vielzähligen Faktoren ab.

Die richtige Wahl der Rasensorte

Einen Rollrasen zu kaufen bedeutet vor allem eine Zeitersparnis. Damit man möglichst lange Freude am neuen Rasen hat, sollte die Entscheidung trotzdem nicht übereilt sein. Gerade, wenn es um die Wahl der richtigen Sorte geht, spielen Aspekte wie die Optik, Strapazierfähigkeit und Pflege in die Entscheidungsfindung ein. Hierbei bilden der Sport-, Spiel- und Premiumrasen die drei übergeordneten Kategorien. Bereits an der Benennung wird deutlich, dass die Rasensorten unterschiedliche Zwecke erfüllen.
Der Sportrasen für die Anwendung auf Rasensportflächen prädestiniert. Während sich die Saatgutmischung zumeist aus verschiedenen Gräsern zusammensetzt, kommen besonders trittfeste Arten zum Einsatz. Damit hält der Rasen selbst hohen, häufigen Belastungen stand und erholt sich vergleichsweise schnell. Hochwertige Sportrasen zeichnen sich durch einen dichten und gleichmäßigen Bewuchs aus. Je nach Sportart und Nutzungsfrequenz ist die Pflege mit einem entsprechend hohen Aufwand verbunden, um eine optimale Bespielbarkeit zu gewährleisten.

Während der reine Sportrasen für spezielle Anwendungszwecke ausgelegt ist und damit seltener in privaten Gärten eingesetzt wird, ist der Spielrasen eine clevere Alternative für das Eigenheim. So weist auch dieser Rasen eine Saatgutmischung mit hoher Strapazierfähigkeit auf. Schließlich muss der Familienrasen auch etwas aushalten können, ohne an Attraktivität einzubüßen. Im Gegensatz zu professionellen Rasenmischungen wie Golfrasen ist der Pflegeaufwand beim Spielrasen wesentlich geringer. In vielen Fällen werden Sport- und Spielrasen als gemischte Rasensorte angeboten, welche die Vorteile beider Kategorien vereint.

Möchte man wiederum einen Rollrasen kaufen, der sich durch eine exklusive Optik abhebt und der Grünfläche eine erlesene Note verleiht, ist der Premiumrasen die wichtige Wahl. Unter dieser Kategorie werden Zierrasensorten zusammengefasst, die mit feinblättrigen Gräsern, einer hohen Wuchsdichte und sattem Grün überzeugen. Im Gegensatz zu den vorigen Beispielen ist der Premiumrasen empfindlicher und sollte nur gelegentlich betreten werden. Um das ansprechende Erscheinungsbild auch nach dem Auslegen beizubehalten, ist eine intensive Pflege des Rasens erforderlich.

Den idealen Rasen finden

Ob nun Sport-, Spiel- oder Premiumrasen: Abseits der erwähnten Eigenschaften nehmen auch die Standortbedingungen beim Kauf des Rollrasens einen hohen Stellenwert ein, darunter die Lichtverhältnisse und die Bodenbeschaffenheit. Generell ist es ratsam, sich auf der Suche nach dem idealen Rasen von einem erfahrenen Anbieter beraten zu lassen. Aus einer Hand wird sichergestellt, dass der künftige Anwendungszweck mit den vorherrschenden Bedingungen am Grundstück harmoniert. Stets mit dem Ziel im Blick, ein möglichst abgestimmtes und attraktives Ergebnis zu erreichen.

Nicht zuletzt gibt es auch Qualitätsunterschiede innerhalb der unterschiedlichen Rasensorten. Die Begrünung des eigenen Grundstücks ist eine langfristige Investition. Damit man nach dem Kauf des Rollrasens keine bösen Überraschungen erlebt und sich die Investition rentiert, sollte darauf geachtet werden, dass die Grassoden von einer spezialisierten Rasenschule angezüchtet werden. Zum einen wird durch die präzise Saatgutmischung späteren Ärgernissen wie Unkraut und schlechtem Wachstum vorgebeugt. Zum anderen erhält der Rasen während der anfänglichen Wachstumsphasen genau die Pflege, die er für ein sattes, gesundes und dichtes Grün benötigt.